Login
  SÖK
  English 

SVERIGETOPPLISTAN 
ARKIVET 
SÖK 
BÄSTA GENOM TIDERNA 
LÄNKAR 
FORUMET
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
Lyrics request
All the top 20 charts around the world
Chart Positions Pre 1976
Swedish song-Turkey


 
HEMFORUMETKONTAKT

LEONARD COHEN - FIRST WE TAKE MANHATTAN (LÅT)
År:1988
Musik/Text:Leonard Cohen
Producent:Leonard Cohen
Cover version of:Jennifer Warnes - First We Take Manhattan

7" Single
CBS 651352 7 (de)



12" Maxi
CBS 651352 6


TRACKS
1988
7" Single CBS 651352 7 [de]
1. First We Take Manhattan
5:58
2. Sisters Of Mercy
3:33
   
1988
12" Maxi CBS 651352 6
1. First We Take Manhattan
5:58
2. Sisters Of Mercy
3:33
3. Bird On The Wire
3:24
4. Suzanne
3:47
   

TILLGÄNGLIG PÅ FÖLJANDE MEDIA
VersionLängdTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
5:59I'm Your ManColumbia
460642 2
Album
CD
1988-02-21
5:58First We Take ManhattanCBS
651352 7
Single
7" Single
1988
5:58First We Take ManhattanCBS
651352 6
Single
12" Maxi
1988
3:55Ain't No Cure For LoveCBS
PRO 429
Single
7" Single
1988
5:58Guy Laroche Paris - Feel The PowerCBS
LSP 980 650-1
Compilation
LP
1988
5:59DemocracyColumbia
44K 74778
Single
CD-Single
1992
5:59Closing TimeColumbia
658942 2
Single
CD-Single
1992
5:50The EssentialColumbia
497995 1
Album
CD
2002-10-21
Live 02 Arena London 17/07/20086:16Live In London [Digipack]Columbia
88697405022
Album
CD
2009-03-27
5:53Greatest Hits [2009]Columbia
88697 581772
Album
CD
2009-08-28
5:52The EssentialColumbia / Legacy
88697773642
Album
CD
2010-10-01
MUSIK KATALOG
Leonard CohenLeonard Cohen: Discografi
LEONARD COHEN I SVENSKAS TOPLISTOR
Singlar

TitelKom in på listanTopveckor
Hallelujah2007-12-06165
 
Album

TitelKom in på listanTopveckor
Death Of A Ladies' Man1977-12-02157
Various Positions1984-12-21129
I'm Your Man1988-02-17618
The Future1992-12-0956
Live In Concert1994-07-15255
More Best Of1998-07-03227
Ten New Songs2001-10-19315
The Essential2002-10-31822
Dear Heather2004-11-04811
Live In London2009-04-101412
Songs From The Road2010-09-24392
Old Ideas2012-02-03223
Popular Problems2014-09-2655
LÅTAR AV LEONARD COHEN
A Bunch Of Lonesome Heroes
A Singer Must Die
A Street
A Thousand Kisses Deep
Ain't No Cure For Love
Alexandra Leaving
Almost Like The Blues
Always
Amen
Anthem
Anyhow
Avalanche
Ballad Of The Absent Mare
Banjo
Be For Real
Because Of
Bird On The Wire
Blessed Is The Memory
Boogie Street
Born In Chains
Born To Lose (Elton John & Leonard Cohen)
By The Rivers Dark
Came So Far For Beauty
Chelsea Hotel No. 2
Closing Time
Come Healing
Coming Back To You
Crazy To Love You
Dance Me To The End Of Love
Dance Me To The End Of Love [Live]
Darkness
Dear Heather
Death Of A Ladies' Man
Democracy
Diamonds In The Mine
Did I Ever Love You
Different Sides
Do I Have To Dance All Night
Don't Go Home With Your Hard-On
Don't Have The Proof (Philip Glass feat. Leonard Cohen)
Dress Rehearsal Rag
Everybody Knows
Famous Blue Raincoat
Field Commander Cohen
Fingerprints
First We Take Manhattan
Go No More A-Roving
Going Home
Hallelujah
Heart With No Companion
Here It Is
Hey, That's No Way To Say Goodbye
Humbled In Love
Hunter's Lullaby
I Can't Forget
I Left A Woman Waiting
I Tried To Leave You
If It Be Your Will
I'm Your Man
Improvisation
In My Secret Life
Iodine
Is This What You Wanted
Jazz Police
Joan Of Arc
Lady Midnight
Last Year's Man
Leaving Green Sleeves
Light As The Breeze
Like A Bird (Bird On The Wire)
Love Calls You By Your Name
Love Itself
Lover Lover Lover
Lullaby
Master Song
Memories
Minute Prologue
Morning Glory
My Oh My
Nancy
Never Any Good
Nevermind
Night Comes On
Nightingale
Not A Jew (Philip Glass feat. Leonard Cohen)
Nothing To One (You Know Who I Am)
On That Day
One Of Us Cannot Be Wrong
Our Lady Of Solitude
Paper-Thin Hotel
Passing Through
Please Don't Pass Me By (A Disgrace)
Prologue - I Can't Make The Hills (Philip Glass feat. Leonard Cohen)
Queen Victoria
Samson In New Orleans
Seems So Long Ago, Nancy
Show Me The Place
Since You've Asked
Sing Another Song, Boys
Sisters Of Mercy
Slow
So Long, Marianne
Store Room
Stories Of The Street
Story Of Isaac
Suzanne
Tacoma Trailer
Take This Longing
Take This Waltz
Teachers
Tennessee Waltz
That Don't Make It Junk
The Butcher
The Captain
The Faith
The Future
The Future [live]
The Great Event
The Guests
The Gypsy's Wife
The Jungle Line (Herbie Hancock & Leonard Cohen)
The Land Of Plenty
The Law
The Letters
The Lost Canadian
The Old Revolution
The Partisan
The Smokey Life
The Stranger Song
The Traitor
The Window
There For You
There Is A War
To A Teacher
Tonight Will Be Fine
Tower Of Song
Tower Of Song (U2 And Leonard Cohen)
True Love Leaves No Traces
Undertow
Villanelle For Our Time
Waiting For The Miracle
Who By Fire
Why Don't You Try
Winter Lady
You Got Me Singing
You Have Loved Enough
You Know Who I Am
ALBUM AV LEONARD COHEN
2CD: Songs Of Leonard Cohen / Songs Of Love And Hate
All Time Best - Reclam Musik Edition
At The Beeb
Cohen Live - Leonard Cohen In Concert
Dear Heather
Death Of A Ladies' Man
Death Of A Ladies' Man / Recent Songs / The Future
Field Commander Cohen (Tour Of 1979)
Greatest Hits
Greatest Hits [2009]
I'm Your Man
Leonard Cohen
Liebesträume
Live At The Isle Of Wight 1970
Live In Concert
Live In London
Live Songs
More Best Of
New Skin For The Old Ceremony
Old Ideas
Original Album Classics
Popular Problems
Recent Songs
So Long, Marianne
Songs From A Room
Songs From The Road
Songs Of Leonard Cohen
Songs Of Leonard Cohen - Songs Albums 3CD
Songs Of Love And Hate
Starsound Collection
Ten New Songs
The Best Of Leonard Cohen
The Collection
The Complete Studio Albums Collection
The Essential
The Essential 3.0
The Future
The Future / Ten New Songs
The Spirit Of Radio
Top Artists Of Pop Music
Two Originals: Songs From A Room / New Skin For The Old Ceremony
Various Positions
DVDS AV LEONARD COHEN
Live At The Isle Of Wight 1970
Live In London
Songs From The Road
 
RECENSIONER
Genomsnitt poäng: 4.91 (Recensioner: 43)
******
Schlicht sensationell!!!
******
hat was!
*****
Sehr Guter Song von Lenord Cohen....... "I'm Coming now, I'm coming to reward them..... first we take Manhattan, then we take Berlin" .....
****
Natürlich gut, aber auf Dauer ziehe ich Jennifer Warnes Cover auf jeden Fall vor, das Lapidare in Leonards Stimme hat seinen Reiz, wenn nicht zu oft genossen.
****
Nun ja, ich finde Leonard Coher je länger desto besser, seine Stimme ist schon auch sehr schön, aber die Komposition finde ich hier nicht wirklich umwerfend, da gibts doch bessere Lieder.
****
Klassiker
******
stark
******
Kunstvolles Musikwerk. Schöne triste Stimmung mit damaligem zeitgemässen Beat. Übrigens gibts dazu einen wunderschönen schwarz-weiss Video-Clip.
*****
Düster und irre trist! Genial!
***
mir gefällt das cover von jennifer warnes viel besser
******
das war wirklich sensationell von dem alten mann!!
******
Unschlagbar egal von wem
*****
Excellent titre qui ouvre l'album "I'm Your Man".
******
irgendwie unheimlich... unheimlich schön und und unheimlich gut
***
Da sprang der gute Leonard auf den 80er Zug auf und wollte einen Hit landen. Das Lied im Cheesy-Pop-Gewand will SO aber nicht zünden - vorallem die Vocals sind ja sein Problem. Es klingt leider nur bemüht - die bessere Version kam von Jennifer Warnes.
*****
Überdurchschnittlich gut.
******
phantastisch
******
Cohen goes Pop, und es funktionierte einfach gnadenlos gut. Auch aus Respekt vor dem Künstler dahinter komme ich um eine Sechs auf gar keinen Fall herum.
******
Dem ist nichts hinzuzufügen!
******
Wow
******
Prachtige song.
******
Phänomenal......
****
das lied ist sicher auch kein meisterwerk
**
Schlecht!
****
Nö - guter Song.
******
Ist mir als einziger Song von diesem Cohen in Erinnerung - sehr positiv. Der Typ kann zwar definitiv nicht singen - der poppige 80s-Beat macht das aber locker wett.
**
die Stimme nervt
****
nur durchschnittliche 4*
*****
Leonard Cohen ist ein Weltklasse-Dichter und Songschreiber... und seine dröge Stimme die oft klingt als würde er gleich über dem Mikro einschlafen hat trotz allem eine ganze Menge Charakter...

Das Album "I'm Your Man" erinnert mich stark an meine Zeit als 14jähriger mit einem für das Alter sehr eigenwilligen Musikgeschmack. "First We Take Manhattan" ist die beste Nummer aus einem sehr starken Album, und verdient trotz der trivialen Pop-Arrangements fünf Punkte.
******
Düster und böse
Senast ändrad: 13.11.2010 17:49
*****
Den Song hatte ich mal rein zufällig auf Tape aufgenommen, da waren noch so 2 Min Platz am Ende, das hätte für einen Lieblingssong oder so nicht mehr ausgereicht.. so war dann halt dieser Song etwa bis zur Hälfte drauf... und ich wusste lange Zeit nicht wer das ist... erst dann als das Musikvideo dazu mal auf Viva 2 lief... in voller Länge.. ich kannte ja nur die ersten 2einhalb Minuten, der Rest war mir völlig neu :D
*****
Als bekennender Cohen-Skeptiker bin ich diesem Werk nur schon aus innenpolitischen Gründen (da seitens meiner Gemahlin das Lieblings-LC-Stück darstellend) zwangsläufig wohl gesinnt. Das unüblich forsche Arrangement sowie die vorhandene Melodik - bekanntlich beim zur Diskussion stehenden Kulturschaffenden keine Selbstverständlichkeit - vermögen zu gefallen. Auch wenn die textliche Komponente, trotz klarer geografischer Verankerung, für mich im Dunkeln bleibt, greife ich aus voller Überzeugung zur Fünf.
******
sensationell.
******
Super Single aus dem Jahr 1988.
****
Verstehe - bei allem Kult, dem dieser Mann anhaftet - die hohen Wertungen nicht. Ich mag den aufgepoppten Cohen überhaupt nicht, auch wenn das Arrangement den Text und die Stimmung nicht ganz ruinieren können.
4 mittelmäßige Sterne...
******
Superplaat.
***
mässig fesselnde Nummer, liegt vor allem am nicht sonderlich überzeugenden Gesang...da ziehe ich aus den 80er doch Dark Wave-Sachen vor – 3*...und ja: ich halte Herrn Cohen für vollkommen überbewertet!...
****
De versie van Jennifer Warnes kende ik als eerste, daarna pas dit origineel van Leonard Cohen. Prima nummer!
****
Auch ich ziehe Jennifer Warnes' Version vor.
Ihr Cover ist ein Jahr vor Leonards Version erschienen.
*****
Erinnert sehr stark an "Yello - Call It Love". Das scheint einer seiner allerbesten Songs zu sein. Hier stört auch - des total Überbewerteten Künstlers - keineswegs sein Nichtgesang. Deshalb kann man eine *5 sehr gut vertreten.
***
Aus irgend einem Grund erschließt sich mir dieser Song nicht...
*****
Singen scheint ja nicht seine Stärke zu sein, aber der Song an sich ist schon stark, dazu noch im wundervollen, für die Zeit recht typischen Sound mit viel Hall. Satte 5*.
******
Beide Versionen sind fantastisch, nur das Cover von Joe Cocker ist (wie so viele Cover von ihm) überflüssig.
Lägg till en recension

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.36 seconds